Die Polizei hat die Neue Weinsteige in Stuttgart-Süd nach einem Fahrzeugbrand gesperrt Foto: dpa

Kilometerlange Staus nach einem Fahrzeugbrand auf der Neuen Weinsteige im Stuttgarter Süden.

Stuttgart - Kilometerlange Staus haben sich am Dienstagnachmittag nach einem Fahrzeugbrand auf der Neuen Weinsteige im Stuttgarter Süden gebildet. Der Fahrer einer Mercedes C-Klasse war auf dem Weg aus der Innenstadt in Richtung Degerloch, als er im Rückspiegel mehrfach die Lichthupe der hinter im fahrenden Autos bemerkte. Der 22-Jährige hielt seinen Wagen auf Höhe des Etzeldenkmals auf der Fahrbahn an. Zu diesem Zeitpunkt quoll bereits Rauch ins Innere. Als er ausstieg, ging der Mercedes in Flammen auf. Der Wagen brannte vollständig aus.

Da Flüssigkeit auf die Fahrbahn gelaufen war, die ebenfalls Feuer gefangen hatte, musste die B 27 in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Nachdem die Feuerwehr den Fahrzeugbrand gelöscht und die Flüssigkeit abgebunden hatte, konnte die Polizei kurz nach 17 Uhr in beide Fahrtrichtungen jeweils wieder eine Spur für den Verkehr freigeben. Eine halbe Stunde später konnte die Sperrung komplett aufgehoben werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: