Foto: dpa

Sechs Monate vor der Landtagswahl erreichen Grüne laut Umfrage Rekordergebnis.

Stuttgart - Wenn am kommenden Sonntag Landtagswahl wäre, würden die CDU und die FDP auf ein historisches Tief fallen, die Grünen zur zweitstärksten Partei im Land aufsteigen. Das hat eine repräsentative Umfrage ergeben, die das Berliner Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap im Auftrag des Südwestrundfunks (SWR) und der "Stuttgarter Zeitung" vorgenommen hat. Dafür wurden vom Samstag vergangener Woche bis zum Dienstag 1000 Wahlberechtigte in Baden-Württemberg befragt.

Die Grünen wären mit ihrem Rekordergebnis von 27 Prozent stärker als die SPD und könnten mit den Sozialdemokraten zusammen regieren. Sie würden dann voraussichtlich den Ministerpräsidenten stellen können. Die CDU und die FDP kämen zusammen nur noch auf 40 Prozent der Stimmen. Bei der Landtagswahl 2006 haben sie 54,9 Prozent errungen und danach eine schwarz-gelbe Koalition gebildet.

54 Prozent aller Befragten sprachen sich gegen das Bahnprojekt Stuttgart 21 und die damit zusammenhängende Schnellbahnstrecke Wendlingen-Ulm aus. Das gelte gleichermaßen für den Großraum Stuttgart und das Land, erklärte der SWR. Dafür waren nur 35 Prozent. Von den CDU-Anhängern lehnten 28 Prozent die Projekte ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: