Der Bezirksbeirat will die Parkregeln im Flamingoweg ändern, um Wochenmarkt und Ladenzentrum attraktiv zu halten. Foto: Iris Frey

Im Herzen des Stadtteils Neugereut soll das kostenpflichtige Parken eingeschränkt werden. Ziel ist es, den Einzelhandel zu stärken.

Der Bezirksbeirat Mühlhausen hat einstimmig einen parteiübergreifenden Antrag von CDU, Bündnis90/Die Grünen, SPD, FDP, die Fraktion und Freien Wählern befürwortet, der eine Änderung der Parkregelung hinter dem Ladenzentrum Neugereut fordert. So soll das Parken dort nur noch von montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr kostenpflichtig sein, aber an Wochenenden und Feiertagen kostenlos. Außerdem sollen die ersten zwei Stunden während der gebührenpflichtigen Zeit frei sein per Parkscheibe oder erweiterte „Brötchen-Taste“.

Neue Parkregeln sollen Attraktivität des Wochenmarkts erhalten

Mit den geänderten Regeln reagiert der Bezirksbeirat auf den Protest von Anwohnern, Handel und Gewerbe, nachdem im Flamingoweg Parkuhren aufgestellt worden waren. Mit den neuen Regeln soll auch die Attraktivität des Wochenmarktes erhalten bleiben. Die Antragstellen verfolgen außerdem das Ziel, Besuchern des Ladenzentrums mit Geschäften, Arztpraxen, Banken, Apotheken auch tagsüber eine Parkmöglichkeit zur Verfügung stehen, damit der Einzelhandel im Ladenzentrum erhalten bleibt.