Es geht wieder los bei den „Simpsons“. Foto: ProSiebenSat.1

Eine bedrohliche Krankheit und der Weltuntergang – bei den Simpsons ist in der 29. Staffel, die auf ProSieben zu sehen sein wird, mal wieder einiges geboten.

München - „Die Simpsons“ starten in die 29. Staffel. ProSieben zeigt die neuen Folgen ab Dienstag, 14. August (20.15 Uhr). Auch diesmal steht den Serienhelden einiges ins Haus, von dem nicht wünschenswert wäre, dass so etwas wirklich passiert. Gleich in der ersten Folge sind Zauberkräfte nötig, um eine bedrohliche Krankheit abzuwehren, in einer anderen bauen die Bewohner Springfields sogar eine Arche, um sich auf den Weltuntergang vorzubereiten.

ProSieben weist darauf hin, dass bereits in der Vergangenheit mehrfach Szenarien aus der Zeichentrickfilmserie Realität wurden: die Finanzkrise in Griechenland ebenso wie die Präsidentschaft Donald Trumps oder die Übernahme des Medienkonzerns Fox durch Disney. „Seitdem hat die Kultserie den Ruf, die Zukunft vorhersagen zu können“, betont der Sender. Es sei zu hoffen, dass die Simpsons in der neuen Staffel mit ihren Prophezeiungen nicht Recht behielten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: