Neue Aufklärung via Instagram Dieter Bohlen erklärt sich nach Pullover-Shitstorm

Von (jom/spot) 

Postet Entschuldigungs-Video auf Instagram: Dieter Bohlen Foto: vipflash / Shutterstock.com
Postet Entschuldigungs-Video auf Instagram: Dieter Bohlen Foto: vipflash / Shutterstock.com

Auf Instagram erklärt Dieter Bohlen, wie es zu der heftig kritisierten Pullover-Wahl in seinem Video zu Daniel Küblböck kam.

Dieter Bohlen (64, "Nichts als die Wahrheit") will sich erklären: Nach dem Shitstorm, den er für das Video zu Daniel Küblböck kassiert hat, meldet sich der Musikproduzent erneut auf Instagram und spricht von einem "Missgeschick".

Sichern Sie sich hier das Mega Hits-Album von Dieter Bohlen

Er wollte nur ein mitfühlendes Statement abgeben. Doch Dieter Bohlen hat mit seiner Instagram-Videobotschaft zu dem vermissten Daniel Küblböck (33) für einen Shitstorm gesorgt. Der Aufreger: Sein Hoodie hatte die Aufschrift "Be one with the ocean" (auf Deutsch: Sei eins mit dem Ozean). Eine geschmacklose Kleiderwahl, wie viele Fans sich einig waren. Denn Daniel Küblböck soll bei einer Kreuzfahrt mit der AIDAluna von Bord gesprungen sein.

Nun klärt Dieter Bohlen den Fall mit einem neuen Instagram-Video auf. Er habe seine Frau Carina (34) mit einem Mallorca-Urlaub überrascht und sie seien deswegen schnell zum Flughafen gedüst. Weil auf dem Pullover, den er eigentlich anhatte, ein Fleck gewesen sei, habe er sich zuvor noch in aller Eile umgezogen. Als er von Daniel Küblböcks Schicksal erfahren habe, habe er am Flughafen das Bedürfnis verspürt, sich noch schnell seinem Ex-DSDS-Schützling zu äußern. So sei das besagte Video entstanden. Das gesamte Ausmaß seiner Botschaft habe er erst mitbekommen, als er aus dem Flieger gestiegen sei. "Als wir gelandet sind, dachte ich: Ach du scheiße".

Der Pop-Titan entschuldigte sich - und gelobte Besserung: "Es tut mir leid, was passiert ist, aber es war einfach ein Missgeschick. Sorry dafür. Ich gucke jetzt immer, was auf meinem Hoodie steht. Ciao Leute."

Lesen Sie jetzt