Netzreaktionen zur VfB-Verpflegung So denken Facebook-User über veganes Stadion-Essen

Von red 

Zumindest Pommes Frites werden in fast jedem deutschen Stadion angeboten. Foto: dpa
Zumindest Pommes Frites werden in fast jedem deutschen Stadion angeboten. Foto: dpa

Peta testet die Speisekarten von Deutschlands Fußballstadien auf vegane Optionen. Die Mercedes-Benz-Arena schneidet dabei nicht sonderlich gut ab. Facebook-User empfehlen nun ein „kaltes Hopfenschaumsüppchen“ oder vegane Maultaschen.

Stuttgart - Der VfB auf den hinteren Tabellenplätzen der Bundesliga? Diese Bilanz zieht die Tierschutzorganisation Peta in einem Ranking der vegan-freundlichsten Stadien in Deutschland. 26 Speisekarten wurden getestet, die Stuttgarter Bewirtung erreicht einen ernüchternden 21. Platz.

>> Lesen Sie hier: Das VfB-Angebot ist ein Alptraum für Veganer

Vegane Fußballfans können sich bei VfB-Spielen zwischen veganen Cookies, Langos und Pommes entscheiden. Laut Peta fehlt es dem Angebot aber an Kreativität. In der Veltins-Arena in Gelsenkirchen stünden zum Beispiel veganes Tofu-Schaschlik und ein asiatischer Tofu-Wrap auf der Speisekarte.

User empfiehlt Hopfenschaumsüppchen

VfB-Fans scheint die vegane Bewirtung jedoch herzlich egal zu sein. Wer käme schon wegen dem kulinarischen Angebot, fragen sich Facebook-Nutzer:

Andere User kritisieren dagegen nicht nur die vegane Auswahl. Auch der Rest des kulinarischen Angebots ließe stark zu wünschen übrig:

Eine vernünftige Alternative wäre zum Beispiel die vegane Variante der schwäbischen Leibspeise ...

... oder der Gang in die altbekannte Schwemme. Wie viele vegane Optionen hier wirklich zur Wahl stehen, bleibt allerdings fraglich.

>> Lesen Sie hier: Wie eine Kneipe bei Google durch die Decke geht

Lesen Sie jetzt