Der VfB Stuttgart hat Kevin Großkreutz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. (Archivbild) Foto: Pressefoto Baumann

Nach dem Rauswurf von Kevin Großkreutz überschlagen sich die Reaktionen im Internet. Viele User kritisieren den VfB, andere sehen die Schuld beim 28-Jährigen – und manche finden die ganze Sache einfach nur zum Lachen.

Stuttgart - Im Fall Kevin Großkreutz hat der VfB Stuttgart am Freitag die Reißleine gezogen. Nach den nächtlichen Eskapaden des 28-Jährigen mit drei Nachwuchsspielern in der Nacht zum Faschingsdienstag wurde der Publikumsliebling nun entlassen.

Lesen Sie hier: Kommentar zum Großkreutz-Rauswurf – Der VfB sendet das richtige Signal

Kein Wunder, dass sich schon innerhalb kürzerster Zeit die Reaktionen im Netz überschlagen. Während etliche User Großkreutz in Schutz nehmen und dem VfB eine überzogene Reaktion vorwerfen, sehen andere die Schuld beim Spieler, wiederum andere nehmen die Steilvorlage dankend an, um die ganze Situation ins Lächerliche zu ziehen.

Folgende User sprechen sich für Großkreutz aus und kritisieren den VfB:

Manche User sind da allerdings ganz anderer Meinung:

Unabhängig von etwaigen Schuldzuweisungen zeigen sich viele User auch amüsiert:

Einige Fans zeigen sich auch einfach enttäuscht ob des Rauswurfs:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: