Jan Böhmermann ist zurück aus dem Urlaub. Foto: ZDF/Ben Knabe

Jan Böhmermann hat den Urlaub hinter sich. Gleich in der ersten neuen Ausgabe von „Neo Magazin Royale“ muss er zusehen, was sich aus dem bereits erschöpfend verspotteten Hutbürger und aus der Randale in Chemnitz noch machen lässt.

Stuttgart - Hoffentlich schaut ein Senderdirektor zu. Einer mit Mumm in den Knochen, der was Neues machen will. Zu Beginn der ersten Ausgabe von Jan Böhmermanns „Neo Magazin Royale“ bei ZDF Neo laufen nämlich täuschend echt gemachte Trailer für neue TV-Formate, die uns angeblich bald erwarten. Und einige davon sähe man zu gerne verwirklicht, „Quiz-Kaktus mit Steven Gätjen“ etwa.

Die nutzt den Standardaufbau vieler Wer-platzt-als-erster-mit-der-Antwort-raus-Raterunden. Nur dass es eben eine Variation beim Knopf gibt, den man eilends drücken muss, um antworten zu dürfen: „Wer bei uns die Antwort kennt, der haut auf den Kaktus.“ Das könnte eine Nation der TV-Auftrittsbegierigen vielleicht zur Rückbesinnung auf den Wert der Zurückhaltung bringen.

Witze mit Handicap

Auch sehr schön: „Rein in die Schulden“ mit Peter Zwegat. Deutschlands bekanntester Schuldnerberater versucht, Menschen mit langweiligem Einkommensüberschuss dauerhaft ins Minus zu zerren. Ganz schön fies, weshalb wir nur grinsen, uns das aber nicht wünschen wollen: „Tiere suchen Dein Zuhause“. Vom Fernsehen aus dem Zoo geholte Raubtiere und Giftviecher werden nichtsahnenden Zeitgenossen nach Hause gebracht.

Egal, was die Redaktion sonst noch geplant haben mochte, die Ereignisse in Sachsen fordern eine Satiresendung zur schnellen Reaktion heraus. Die liefert Böhmermanns Team, trotz des Handicaps: Es ist zwar alles noch frisch, und doch ist schon so viel Zeit vergangen, dass jede Menge böser Witze vor allem über den Hutbürger bereits gerissen wurden. Der Trailer für „Versteckte Kamera – Sachsen-Edition“, der den mittlerweile berühmt-berüchtigten LKA-Mitarbeiter beim Anpöbeln eines Kamerateams zeigt, hält da nicht ganz mit. Böhmermanns sowohl zynische wie eitle Reaktion, als der Mann erklärt „Sie begehen eine Straftat!“, ist da schon amüsanter: „Da werden wir ja verklagt. Das ist uns ja noch nie passiert.“

Keine Nazis in Sachsen

Den Höhepunkt der Sendung bildet, wie so oft, ein eigens geschriebenes Lied, „Es gibt keine Nazis in Sachsen“. Während Jan Böhmermann das vorträgt, haut er an bestimmten Stellen auf einen roten Knopf statt auf einen Kaktus, und kleine Videoeinspieler lassen den Hutbürger zu Wort kommen. Das ist pfiffig gemacht. Aber mit jedem weiteren Eingespanntwerden dieses zum Deppen der halben Nation gewordenen Mannes fragt man sich, ob da noch undemokratische Gesinnung entlarvt oder nicht bereits ein Märtyrer geschaffen wird.

Immerhin, diese Frage ist spannender als Böhmermanns Plaudern und Singen mit dem Stargast der Sendung, mit Clueso. Das Geschnacke blödelt so vor sich hin, und man träumt, man dürfe jetzt auf die anfangs angetrailerte Diskussionssendung „Hart aber Pferd“ umschalten, mit einem Krawatte tragenden Gaul als Moderator.

„Neo Magazin Royale“ kann man in der Mediathek von ZDF Neo ansehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: