Der Fundort der Leiche bei der Gaisburger Brücke. Foto: 7aktuell.de/Jens Pusch

Der grausame Fall der verstümmelten Leiche im Neckar steht offenbar vor der Auflösung: Die Polizei hat nun einen 76-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, die Frau umgebracht zu haben.

Stuttgart/Esslingen - Die Kriminalpolizei hat im Fall der tot aus dem Neckar geborgenen Frau einen Mann festgenommen. Beamte der Sonderkommission Ruder haben den 76 Jahre alten Mann am Freitagnachmittag dingfest gemacht. Der Mann stehe im Verdacht, die 72-jährige Frau getötet, verstümmelt und die Leiche in den Neckar geworfen zu haben, so ein Sprecher der Polizei.

Die Ermittler hatten den 76-Jährigen am Freitag vernommen. Dabei habe sich der Mann in Widersprüche verwickelt, lässt die Polizei wissen. Daraufhin wurden Beamte der Spurensicherung in die Wohnung des Verdächtigen nach Esslingen-Mettingen beordert. Dort stießen die Experten an mehreren Stellen auf Antragungen, wie es im Fachjargon heißt. Bei den Flecken könnte es sich nach ersten Erkenntnissen um Blut handeln. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ordnete die Festnahme des Mannes an. Inzwischen hat ein Richter einen Haftbefehl erlassen. Der 76-Jährige habe die Tat bisher nicht eingeräumt, so die Polizei.

Ruderer entdeckten die Leiche bei der Gaisburger Brücke

Der Mann soll ein Bekannter des 72-jährigen Opfers sein. In welcher Beziehung der Verdächtige zu der Frau stand, sei noch nicht ganz klar, sagt ein Polizeisprecher. Es handle es sich aber wohl nicht um den Lebenspartner der Frau. Auch über die Art der Verletzungen lässt die Kripo bis dato nichts verlauten, da es sich dabei um Täterwissen handelt. Eine Veröffentlichung würde die weiteren Ermittlungen erschweren.

Die 72-Jährige war am vergangenen Dienstag gegen 18.10 Uhr von Ruderern im Neckar nahe der Gaisburger Brücke entdeckt und schließlich am Cannstatter Ufer geborgen worden.

Am 26. September soll die Finanzkauffrau, die zuletzt in Obertürkheim gewohnt hatte, das letzte Mal gesehen worden sein. Der Sohn des Opfers hatte seine Mutter am 10. Oktober als vermisst gemeldet. Die Frau war gut 20 Jahre lang in Plieningen gemeldet, ehe sie 2016 nach Obertürkheim zog.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: