Stand-up-Paddling auf dem Neckar ist erlaubt – und boomt. Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Eine Abkühlung im Wasser wünschen sich sicher viele bei dieser Hitze. Doch vom Bad im Neckar wird dringend abgeraten: Der Fluss weist generell eine hohe Fäkalbelastung auf. Trockenheit und Wärme verschlechtern die Wasserqualität zusätzlich.

Den Eintrittspreis für das Freibad sparen, den bereits überlaufenen Badesee meiden und dennoch im frischen Wasser abkühlen? Diesen Wunsch haben bei den aktuellen Sommertemperaturen vermutlich viele Menschen. Doch wer da auf die Idee kommen sollte, Abkühlung im Neckar zu suchen, der sei gewarnt: Der Fluss ist kein offizielles Badegewässer, das Schwimmen darin kann zu Durchfall, Bindehautentzündung, Hautausschlag und anderen Beschwerden führen.