Timo Baumgartl (rechts, mit Benjamin Henrichs) ist der Kapitän der DFB U 21. Foto: John Walton/PA Wire/dpa

Timo Baumgartl und Borna Sosa wurden in die finalen EM-Kader nominiert. Auch ein ehemaliger VfB-Spieler ist bei den Kroaten dabei.

Stuttgart - DFB-U-21-Trainer Stefan Kuntz hat seinen finalen Kader für die Europameisterschaft bekannt gegeben. Das Turnier beginnt am 16. Juni und wird in Italien sowie San Marino ausgetragen. Zwölf Mannschaften nehmen teil, darunter auch Deutschland und Kroatien – was den VfB Stuttgart ins Rennen bringt.

Denn schließlich stellt der Bundesliga-Absteiger mit Timo Baumgartl den Kapitän der Auswahl. Baumgartl ist unter Kuntz als Abwehrchef gesetzt. Dagegen muss ein hochbegabtes Quartett zu Hause bleiben. Cedric Teuchert (FC Schalke 04), Janni Serra (Holstein Kiel) sowie die Verteidiger Jordan Torunarigha und Lukas Klünter (beide Hertha BSC) sind nicht mit dabei.

Hier geht es zum großen VfB-Transferticker

Auch die Kroaten haben ihren finalen Kader kommuniziert. Mit dabei ist Borna Sosa. Der junge Außenverteidiger ist Teil des 23-köpfigen Kaders, in dem sich einige Toptalente tummeln – wie zum Beispiel Filip Benkovic (Celtic FC), Alen Halilovic (Standard Liege) und Josip Brekalo. Der Angreifer war einst beim VfB Stuttgart unter Vertrag spielt aber mittlerweile für den VfL Wolfsburg.

Freude herrscht auch bei Orel Mangala: Der VfB-Leihspieler ist vom belgischen Trainer Johan Walem für die U21-EM nomiert worden. Derzeit schnürt Mangala seine Stiefel für den Hamburger SV.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: