Steven Zuber bestreitet mit seinen Schweizern das Spiel um Platz drei in der Nations League (Archivfoto). Foto: AFP

Vom U20-Spieler bis zum Weltmeister: Acht Akteure des VfB Stuttgart sind derzeit für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. Wir verraten, wie sich die VfB-Akteure international schlagen.

Stuttgart - Von wegen Pause nach dem Abstieg: Die Nationalspieler des VfB Stuttgart waren oder sind derzeit mit ihren Nationalmannschaften unterwegs und dürfen in Länderspielen ihr Können unter Beweis stellen. Auf Länderspielreise sind insgesamt acht Spieler: Chadrac Akolo, Anastasios Donis, Ozan Kabak, Benjamin Pavard, Steven Zuber, Timo Baumgartl, Borna Sosa und David Kopacz.

Kabak muss sich gedulden

VfB-Abwehrspieler Ozan Kabak hat es zum zweiten Mal in die türkische A-Nationalelf geschafft. Der 19-Jährige, der erst kürzlich zum „Bundesliga Rookie des Jahres“ gewählt worden ist, musste sich nach seinem Nasenbeinbruch jedoch einer Operation unterziehen und sich daher bis zu seinem ersten Einsatz im türkischen Nationaltrikot weiter gedulden.

Die türkische Nationalmannschaft hat indes den EM-Qualifikationsträumen von Benjamin Pavard und Weltmeister Frankreich einen Dämpfer versetzt. Im Spitzenspiel der Gruppe H in Konya leitete der Düsseldorfer Verteidiger Kaan Ayhan mit einem Kopfball in der 30. Minute die erste Niederlage der Franzosen in der dritten Qualifikationspartie ein. Zehn Minuten später stellte Cengiz Ünder von AS Rom den 2:0 (2:0)-Endstand her.

Die Türkei führt nun mit neuen Punkten aus drei Spielen die Gruppe vor Frankreich und Island (1:0 gegen Albanien) an, die jeweils sechs Zähler aufweisen. Am kommenden Dienstag könnte Frankreich wieder nach Punkten gleichziehen. Der Weltmeister empfängt die Mannschaft aus Andorra, die Türkei muss auf Island antreten.

Zuber kämpft um Platz 3

Steven Zuber und die Schweizer kassierten am Mittwochabend gegen Portugal eine Niederlage im Nations-League-Halbfinale (3:1) – durch einen Dreierpack vom fünfmaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Im Endspiel der Fußball Nations League stehen sich am Samstagabend (20.45 Uhr) Gastgeber Portugal und die Niederlande gegenüber. Vorher (15.00 Uhr) bestreiten die unterlegenen Halbfinalisten Schweiz und England das Spiel um Platz 3. Nach dem Bundesliga-Abstieg hatte Steven Zuber eine Rückkehr zum VfB Stuttgart zur nächsten Saison ausgeschlossen.

Anastasios Donis musste mit seinen Griechen eine bittere Pleite gegen Italien verkraften. Innerhalb von zehn Minuten stellten Nicolo Barella (23.) Lorenzo Insigne (30.) und Leonardo Bonucci (33.) beim 3:0 über Griechenland die Weichen auf Sieg.

Etwa drei Wochen vor dem Afrika-Cup steht Chadrac Akolo im vorläufigen, 32-köpfigen Kader der Demokratischen Republik Kongo, wie der VfB Stuttgart auf seiner Vereins-Homepage mitteilte. In der Gruppenphase trifft das Land auf Uganda, Gastgeber Ägypten und Simbabwe.

Mittelfeldspieler David Kopacz ist mit Gastgeber Polen im Achtelfinale der U20-Weltmeisterschaft mit 0:1 gegen Italien ausgeschieden. Abwehr-Hoffnung Timo Baumgartl bereitet sich derweil mit der deutschen und Borna Sosa mit der kroatischen Juniorenauswahl im Trainingslager auf die U21-Europameisterschaft in Italien und San Marino vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: