Auch Mats Hummels bedankt sich bei den Fans für einen gelungenen Fußballabend. Foto: Pressefoto Baumann

Die Stimmung, die Tore, der Jubel: Beim Länderspiel Deutschland gegen Norwegen in Stuttgart stimmte aus deutscher Sicht am Montagabend alles. Die Freude darüber ist auch am Tag danach noch spürbar: Viele Spieler bedanken sich bei ihren Fans.

Stuttgart - In Stuttgart haben die Fußballfans am Montag ein Fest gefeiert, das durch keine Misstöne getrübt wurde. Sie gaben damit die perfekte Antwort auf die Geschehnisse von Prag, wo ein deutscher Mob von 200 Chaoten ein verheerendes Bild abgab und mit rechtsradikalen Parolen und Schmähgesängen gegen den DFB und Stürmer Timo Werner auffällig wurde.

Die Spieler der Nationalmannschaft zeigten sich umso erfreuter, dass sich ihnen in Stuttgart ein ganz anderes Bild bot. Einige von ihnen bedankten sich nach dem Spiel in den sozialen Netzwerken bei ihren Fans.

Mesut Özil sprach beispielsweise von einer „richtigen Reaktion“.

Mats Hummels applaudierte den Stuttgarter Fans: Thomas Müller freute sich über den hohen Sieg:

Sami Khedira, der für das Länderspiel in Stuttgart 1200 Karten gekauft und sie an gemeinnützige Einrichtungen verteilt hatte, bedankte sich ebenfalls bei den Fans für den „großartigen Empfang“.

Auch Trainer Joachim Löw, der nach dem Spiel in Prag deutliche Worte gegen die Schmähgesänge gefunden hatte, freute sich über einen gelungenen Abend.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: