In einem Kraftwerk nahe Moskau soll es ein Großfeuer geben. Foto: Petrovich12 - Adobe Stock

Laut Berichten russischer Fernsehsender ist in einem Kraftwerk nahe Moskau am Donnerstag ein Großfeuer ausgebrochen. Mehrere Menschen seien verletzt worden.

Moskau - In einem Kraftwerk bei Moskau ist am Donnerstag laut Berichten russischer Fernsehsender ein Großfeuer ausgebrochen. Den Bildern zufolge schossen Flammen rund 50 Meter in die Höhe. Wie russische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf Behördenvertreter meldeten, wurden bei dem Brand mindestens sechs Menschen verletzt.

Betroffen war das Kraftwerk Nummer 27 in einem Vorort, das Strom für Teile Moskaus und der Region um die russischen Hauptstadt mit Strom versorgt. Nach Angaben des russischen Energieministeriums wurde das Feuer durch Gas verursacht. Nähere Angaben lagen zunächst nicht vor.

Wie Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin im Kurzbotschaftendienst Twitter schrieb, waren 50 Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen. Flammen und Rauch waren von der Hauptstadt aus zu sehen. Nach Behördenangaben breitete sich der Brand auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern aus. Eine Autobahn wurde gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: