Ob Karneval, Fasching oder Fasnet - so kommen Sie klar, wenn es hoch hergeht. Foto: AFP

Mal angenommen, Sie stürzen sich unbedarft ins närrische Treiben einer fremden Stadt – wie kommen Sie wieder heil aus der Nummer raus? Und vor allem: Wie gelingt Ihnen das möglichst diskret?

Stuttgart - Wir können alles – außer Fasching und Karneval: Klar, in Baden-Württemberg gibt es eine Menge närrische Hochburgen, aber auch viele Menschen, die mit Kamellen und Narri Narro herzlich wenig anfangen können. Nur mal angenommen, ein solcher Anfänger würde sich nach Köln oder nach Düsseldorf verirren, wie könnte er aus dieser Sache ungeschoren wieder rauskommen?

Wir geben rechtzeitig vor dem Beginn des närrischen Treibens elf Tipps, wie Sie Risiken und Nebenwirkungen beim Rosenmontagsumzug vermeiden. Seien Sie einfach ein bisschen vorsichtig, mit wem Sie sich einlassen – und wem Sie Ihren wahren Namen verraten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: