Heilig-Kreuz-Kirche und Arena Foto: dpa

Da geht’s lang! Der VfB Stuttgart tingelt künftig durch die zweite Fußball-Bundesliga – wir sind dabei. In völlig subjektiven Betrachtungen stellen wir die künftigen Spielorte vor. Heute: München.

Stuttgart - A 8, Ulm, Augsburg, Fröttmaning. Manche Dinge bleiben, selbst wenn um einen herum die Welt unterzugehen scheint. München-Fröttmaning eignet sich bei der Trauerarbeit der VfB-Familie auf den ersten Blick aber kaum als tröstendes Element. Fröttmanning ist gleich Allianz Arena. Die Roten aus Cannstatt werden also beim Duell mit dem TSV 1860 München vor allem daran erinnert werden, wie weit sie weg sind vom großen Fußball. Dabei steckt in Fröttmaning mehr als nur die Verortung eines pompösen Fußballtempels, in dem der zu Höherem berufene VfB Stuttgart oft Federn gelassen hat.

Um die Allianz Arena weht der Hauch der Geschichte. Eine Geschichte, die bis ins Jahr 815 zurückreicht. Fröttmaning ist also über 1000 Jahre älter als der VfB und heute eine sogenannte Wüstung. Nicht Wüste, Wüstung. Laut Duden beschreibt dieser Begriff eine „ehemalige, aufgegebene oder zerstörte Siedlung oder landwirtschaftliche Nutzfläche“. Vom Münchner Stadtteil Fröttmaning steht nur noch die Heilig-Kreuz-Kirche. Alle anderen Zeugnisse dieser Siedlung mussten nach dem Zweiten Weltkrieg erst dem Bau des Autobahnkreuzes München-Nord und später dem großen Müllberg der Stadt weichen. Stehen blieb bis heute ein spätromanischer Sakralbau aus dem 13. Jahrhundert. Eine Bürgerinitiative hatte dem großen FC Bayern getrotzt, als dieser vor Jahren die Allianz Arena bauen wollte. Um die Kirche zu erhalten, mussten die Planer deshalb eine Rettungsstraße um einige hundert Meter verlegen.

Für den VfB gilt daher: nicht ehrfürchtig am Gras schnuppern, auf dem Müller und Lahm große Fußballkunst zelebrieren, sondern lernen aus der Unbeugsamkeit der Freunde von Fröttmaning. Denn die Großen siegen meistens, aber nicht immer. Um bald selbst wieder dem Club der Großen anzugehören, könnte ein Gebet in der Heilig-Kreuz-Kirche helfen – und ein Sieg beim Südgipfele gegen die Löwen.

Einwohner rund 1,5 Millionen

Verein TSV 1860 München

Gegründet 17. Mai 1860

Name des Stadions Allianz Arena

Fassungsvermögen75.000 Zuschauer

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: