Sie beißen sie nicht: Gudrun Pflüger erzählt von ihrer Arbeit mit Wölfen. Foto: StN

Ralf Vogel, Pfarrer der Kirchengemeinde Obertürkheim, bietet die Abendgottesdienstreihe „Nachtschicht“ seit 13 Jahren an. 2014 geht es um das Thema Natur.

Ralf Vogel, Pfarrer der Kirchengemeinde Obertürkheim, bietet die Abendgottesdienstreihe „Nachtschicht“ seit 13 Jahren an. 2014 geht es um das Thema Natur.

Stuttgart - Ralf Vogel kriegt sie alle: Schwimm-Olympiasieger Michael Groß war schon bei ihm, ebenso wie der heutige Bundespräsident und ehemalige Pfarrer Joachim Gauck oder Ironman Normann Stadler – um nur einige wenige zu nennen. Was sich liest wie eine prominente Gästeliste einer Talkshow, sind in Wahrheit Gäste eines Gottesdiensts. Genauer gesagt einer Abendgottesdienstreihe namens „Nachtschicht“, die Ralf Vogel, Pfarrer der Kirchengemeinde Obertürkheim, seit 13 Jahren immer im ersten Viertel des Jahres anbietet.

Diese Gottesdienste beleuchten jedes Jahr ein anderes Thema. Dieses Mal steht die Natur im Mittelpunkt. „Wenn die Natur hier mit uns leben will, ja dann muss die sich halt auch anpassen!“, sagt der Stuttgarter Slam-Poet Stefan Waghubinger und bringt damit die traurige Realität unseres Planeten augenzwinkernd auf den Punkt. Das Verhältnis des Menschen zur Natur verändert sich in den letzten Jahrzehnten in einem atemberaubenden Tempo. Immer mehr Tiere und Pflanzen sterben aus,der Mensch ist der Natur entfremdet. „Umso mehr möchten wir in unseren Nachtschicht-Gottesdiensten 2014 der Natur ins Auge schauen“, sagt Vogel.

Auch dieses Mal ersetzt das Gespräch zwischen Pfarrer Vogel und einem Gast die Predigt. Gäste sind in diesem Jahr der Theologe, Biologe und Philosoph Rainer Hagencord, der einen neuen Blick auf die Schöpfung wirft (9. Februar, 19 Uhr, Andreaskirche Obertürkheim), der Soziologe Hartmut Rosa, der die Natur als unverzichtbare Resonanzsphäre ansieht (16. März, 19 Uhr, Andreaskirche Obertürkheim), sowie der Rinderflüsterer von Ostdorf mit seiner Tochter, der über würdevolle Tierhaltung spricht. (11. Mai, 19 Uhr, Martinskirche), die Kochkünstlerin klärt über den Genuss und Umweltschutz auf (Termin noch nicht bekannt).

Die erste Nachtschicht findet bereits an diesem Sonntag statt. Zu Gast ist um 19 Uhr in der Eingangshalle des Katharinenhospitals Gudrun Pflüger. Die Wildbiologin und Spitzensportlerin lebte in der kanadischen Wildnis, folgte den Spuren der Küstenwölfe. Als bei ihr ein Hirntumor festgestellt wird, nimmt sie sich den Ausdauerathleten Wolf zum Vorbild, vertraut ihren Selbstheilungskräften und übersteht die Krankheit. Zudem groovt die A-cappella-Formation die Füenf.

Der Gottesdienst wird live in sämtliche Krankenzimmer des Klinikums Stuttgart übertragen, also auch ins Olgahospital und in das Krankenhaus Bad Cannstatt. Zudem kann man den Gottesdienst auf www.kirchenfernsehen.de live verfolgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: