Am Wochenende feierten 12.000 Besucher auf dem Semf in Stuttgart. Foto: 7aktuell.de/Daniel Jueptner

Was war los am Wochenende in Stuttgart und der Welt? Wir haben die wichtigsten Nachrichten und Ereignisse der vergangenen Tage für Sie zusammengetragen.

Stuttgart - Das Smartphone auslassen und sich endlich mal Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben nehmen – dazu reicht die Zeit oft nur am Wochenende. Für all diejenigen, die eine Weile nachrichtenabstinent waren, haben wir hier die wichtigsten Ereignisse des Wochenendes zusammengefasst.

Die wichtigsten Nachrichten aus Stuttgart und Baden-Württemberg

Wieder dicke Luft in Stuttgart – nur Stunden nach dem Ende des jüngsten Alarms hat die Stadt am Sonntag schon einen weiteren ausgerufen.

Am Samstagabend wurde bei der Wahl zum „Mister Germany 2017“ der schönste Mann Deutschlands gekürt – ein 23-Jähriger aus der Nähe von Stuttgart darf sich nun mit diesem Titel schmücken.

Die Party eines 16-Jährigen in Hohentengen im Kreis Sigmaringen ist eskaliert: Mehr als 80 ungebetene Gäste stürmten die Feier und verwüsteten das Haus.

In der Phoenixhalle im Römerkastell hat am Wochenende mit dem Holy Shit Shopping wieder einmal ein Weihnachtsmarkt der etwas anderen Art stattgefunden. Die Bilder dazu gibt es hier.

Beim Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) gilt seit Sonntag der Fahrplan für den Nahverkehr. Neue Busse, zusätzliche Halte: Lesen Sie hier, was sich mit dem Fahrplanwechsel in Stuttgart und Region ändert.

Am Samstag haben rund 12.000 Besucher auf dem Semf in der Messe Stuttgart bis in den Morgen des dritten Advents gefeiert.

Die wichtigsten Nachrichten aus Deutschland und der Welt

Wegen einer Falschnachricht auf Facebook im Zusammenhang mit dem Mord an der Studentin in Freiburg, hat die Grünen-Politikerin Renate Künast Strafanzeige gestellt.

Mindestens 38 Menschen waren bei dem Doppelanschlag auf die Polizei nach dem Ende eines Fußballspiels in einem Stadion im zentralen Stadtteil Besiktas ums Leben gekommen, 155 verletzt worden. Wie der deutsche Fußballspieler Andreas Beck die blutigen Attentate in der Bosporus-Metropole erlebte.

Nur vier Tage nach dem Rücktritt von Ministerpräsident Matteo Renzi liegt das Schicksal Italiens nun in der Hand eines seiner engsten Vertrauten: Paolo Gentiloni.

Donald Trump betraut einen dritten Manager der Investmentbank Goldman Sachs mit einem Spitzenamt. Leer geht dagegen einer seiner treuesten Unterstützer im Wahlkampf aus.

Ein in München gestarteter Flieger auf dem Weg in die Karibik musste in Neufundland zwischenlanden. Ein Passagier hatte einen Schlaganfall erlitten. Einige Fluggäste zeigten dafür jedoch wenig Verständnis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: