Nach WM-Sieg der Franzosen Didier Deschamps lobt VfB-Spieler Benjamin Pavard

Von red/dpa 

Benjamin Pavard lässt sich in seiner Heimat von der Menge feiern. Foto: AFP
Benjamin Pavard lässt sich in seiner Heimat von der Menge feiern. Foto: AFP

Bejamin Pavard hat sich bei der WM in Russland in den Fokus der Fußballwelt gespielt. Auch Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps ist von dem Noch-Stuttgarter sehr angetan. Was er über ihn denkt, lesen Sie hier.

Berlin - Frankreichs Weltmeister-Trainer Didier Deschamps hat Fußball-Nationalspieler Benjamin Pavard in höchsten Tönen gelobt. „Benjamin ist zu einem Star geworden, und er hat es auch verdient“, sagte der Coach der Equipe Tricolore dem Fachmagazin „kicker“ (Montagausgabe) in einem Interview.

Der 22 Jahre alte Abwehrspieler des VfB Stuttgart sei „sehr freundlich, wird von seinen Mitspielern geschätzt. Darüber hinaus hat er ein unglaubliches Selbstvertrauen“, meinte Deschamps, der 1998 als Spieler selbst Weltmeister war. „Einmal sagte er zu mir: ‚Ich habe vor niemandem Angst!’ Daraufhin antwortete ich ihm: ‚Das kannst du denken. Aber sage es nie den Medien.’“

Deschamps freut sich auf Deutschland

Pavard stand auch beim 4:2-Final-Triumph der Franzosen gegen Kroatien in der Mannschaft. Lediglich das letzte Gruppenspiel gegen Dänemark verpasste der Weltklasse-Verteidiger.

Das Wiedersehen mit Bundestrainer Joachim Löw zu Beginn der Nations League im September in München wäre für ihn „ein großes Vergnügen“, betonte der französische Nationaltrainer. „Ich finde es gut, dass wir gleich auf eine große Mannschaft wie Deutschland treffen. Das ist besser für die Spieler und auch den Trainer“, sagte Deschamps.

Lesen Sie jetzt