Serbische Fußball-Anhänger machen nach dem WM-Aus ihrer Mannschaft in Stuttgart. Foto: 7aktuell.de/ MG

Nach der Niederlage gegen Braslien und dem WM-Aus für Serbien haben serbische Fußballanhänger ihrem Frust in Stuttgart Luft gemacht. Die Polizei kesselte Randalierer ein, die Feuerwerkskörper zündeten.

Stuttgart - Die 0 : 2 Niederlage gegen Brasilien und damit das Aus für Serbien bei der Fußball-WM endete in der Stuttgarter Innenstadt mit einem Polizeieinsatz. Kurz nach dem Spiel, dass den Serben die Hoffnung auf einen Einzug ins Achtelfinale nahm, machten in der Lautenschlager Straße frustrierte Fans ihrer Wut über das Ausscheiden ihrer Mannschaft mit dem Zünden von Feuerwerkskörpern Luft. Die Polizei war mit einem Großaufgebot an Kräften im Einsatz, um eine Eskalation der Situation zu verhindern.

Die Beamten sperrten die Lautenschlager ab und kesselten die etwa 50 Randalierer ein. Ein gutes Dutzend wurde erkennungsdienstlich behandelt. Gegen 22.30 Uhr hatten die Einsatzkräfte der Polizei nach eigenen Angaben die Lage im Griff.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: