Autofahrer können bald aufatmen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Die Stuttgarter Autofahrer können aufatmen: Die B 27 wird wieder für den Verkehr freigegeben – eine Woche früher als ursprünglich geplant. Der Belag zwischen Dobelstraße und dem Bethesda-Krankenhaus musste nach einem Wasserrohrbruch erneuert werden.

Stuttgart - Sie ist eine der Hauptzufahrtsstraßen ins Stuttgarter Zentrum: Die Neue Weinsteige war seit dem 19. August phasenweise gesperrt. Grund hierfür waren Arbeiten der Netze BW. Das Unternehmen musste den Straßenbelag auf der Hohenheimer Straße nach einem Wasserrohrbruch Mitte Juli zwischen Dobelstraße und dem Bethesda-Krankenhaus erneuern.

Nun können die Stuttgarter Autofahrer wieder aufatmen. Wie Netze BW mitteilt, sind die Belagsarbeiten auf Höhe der Dobelstraße beendet – sogar eine ganze Woche früher als geplant. Die B 27 wird daher schon am Samstag im Laufe des Vormittags wieder für den Verkehr freigegeben.

Der Verkehr wurde während der Sperrung auf Höhe des Weißenburgparks über die Neue Weinsteige, die Immenhofer Straße in Richtung Österreichischer Platz und Wilhelmsplatz umgeleitet. Der Stadtbahnverkehr war von der Sperrung nicht betroffen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: