Steinmetz Christian Schulz macht sich im Bezirksrathaus ein Bild von den Schäden an der Steinfigur. Foto: Sebastian Steegmüller

Ein Unbekannter hat mehrfach auf den Erbsenbrunnen in der Cannstatter Marktstraße eingeschlagen. Jetzt hat ein Steinmetz die Schäden unter die Lupe genommen.

Ein Unbekannter hat am vergangenen Mittwochabend mutwillig den Erbsenbrunnen in Bad Cannstatt beschädigt. Mit dem Betonfuß eines Sonnenschirms soll er gegen 22.30 Uhr mehrfach auf die Figur, ein Bub auf einer übergroßen Erbse, eingeschlagen haben, bis sie deutlich in Schieflage geriet und enthauptet wurde. Zeugen hatten einen Mann mit dunkler Hautfarbe und schwarzen Haaren vom Tatort in der Marktstraße weglaufen sehen. Ob er mit der Tat in Verbindung steht, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. „Es gibt jedoch bislang keine neuen Erkenntnisse“, sagte ein Polizeisprecher am Montagnachmittag. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 07 11 / 89 90 - 36 00 entgegen.