Zwei Wochen nach dem Unfall in Rheinau ist ein Fahrradfahrer seinen Verletzungen erlegen. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Bei dem Unfall vor zwei Wochen hatte der Radfahrer einem Auto die Vorfahrt genommen. Ein Rettungshubschrauber flog den 59-Jährigen ins Krankenhaus. Dort ist er nun gestorben.

Rheinau - Fast zwei Wochen nach einem Unfall im Ortenaukreis ist ein 59 Jahre alter Mann an seinen Verletzungen gestorben. Der 59-Jährige war am 9. April in Rheinau mit seinem Fahrrad unterwegs gewesen und hatte beim Abbiegen die Vorfahrt eines Autos missachtet, wie die Polizei mitteilte.

Beim Zusammenstoß erlitt er schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann ins Krankenhaus, wo er am Dienstag starb.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: