In Geislingen haben Polizisten einen Autofahrer nach einem Unfall reanimiert. (Symbolbild) Foto: dpa/Stefan Puchner

Wegen eines medizinischen Notfalls verursacht ein Autofahrer in Geislingen einen Unfall. Polizisten können den Mann wiederbeleben.

Geislingen - Polizisten haben am Dienstagmorgen einen 78 Jahre alten Autofahrer nach einem Unfall in Geislingen (Kreis Göppingen) reanimiert. Der Senior hatte den Unfall wohl aufgrund eines medizinischen Notfalls verursacht.

Wie die Polizei berichtet, war der 78-Jährige gegen 10 Uhr mit seinem Opel in der Heidenheimer Straße in Richtung Längentalstraße unterwegs. Wegen einer akut auftretenden gesundheitlichen Störung verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass der Opel gegen einen Stein prallte, außerdem wurden bei dem Unfall mehrere Absperrpfosten beschädigt.

Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Beamten eilten herbei und konnten den Autofahrer wiederbeleben. Der Senior kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 1500 Euro geschätzt, der Opel wurde abgeschleppt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: