Schauspielerin Megan Fox macht mit ihrem Auftritt im "Bloody Valentine"-Video von sich reden. Foto: carrie-nelson/ImageCollect

Welche Rolle spielt Machine Gun Kelly in der Trennung von Megan Fox und Brian Austin Green? Das neue Musikvideo des Künstlers sorgt für Gesprächsbedarf.

Kaum ist die Trennung von Megan Fox (34, "Transformers") und Ehemann Brian Austin Green (46, "Beverly Hills, 90210") offiziell, veröffentlicht Machine Gun Kelly (30) sein neuestes Musikvideo mit pikantem Stargast. In dem Clip zu seiner Single "Bloody Valentine" rekelt sich Fox an der Seite des US-Rappers. Mal im Bett, mal in der Sauna oder gar auf dem Badezimmerboden: Die beiden zeigen sich vor der Kamera äußerst vertraut. Selbst kurze Küsse sind zu sehen. Alles nur gespielt? Oder steckt doch mehr dahinter?

Erleben Sie Megan Fox in "New York für Anfänger": Hier geht's zum Film.

Jüngst kamen Gerüchte auf, dass Machine Gun Kelly der Grund für die Trennung der Eheleute sein könnte. Nicht zuletzt, da unter anderem Bilder von Fox und dem Künstler in dessen Wagen aufgetaucht waren. Green, der seit 2010 mit der Schauspielerin verheiratet ist und drei gemeinsame Kinder mit ihr hat, möchte diesen Gerüchten den Garaus machen. In seinem eigenen Podcast "... With Brian Austin Green" erklärte er Anfang der Woche, dass Fox und Machine Gun Kelly "zu diesem Zeitpunkt nur Freunde" seien.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: