Tiger Woods verunglückte am Dienstag bei einem Autounfall. Foto: Tony Bowler/Shutterstock.com

Nach seinem schweren Autounfall und mehreren Behandlungen gab Tiger Woods ein Gesundheitsupdate auf Twitter: Er sei "guter Dinge" und bedankt sich bei seinen Fans für die Unterstützung der vergangenen Tage.

Golflegende Tiger Woods (45) brachte in den vergangenen Tagen nach seinem schweren Autounfall zu Beginn der Woche mehrere Operationen und Behandlungen hinter sich. Nun bedankte sich das Team des Sportlers in seinem Namen auf Twitter für die Unterstützung von Fans und Freunden und gab ein Gesundheitsupdate.

Woods war am Donnerstag (25.2.) vom Harbor-UCLA Medical Center in das Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles verlegt worden. Auf seinem Twitteraccount heißt es in einem Statement, dass er dort Folgebehandlungen erhalte. "Die Behandlungen waren erfolgreich, und er erholt sich nun und ist guter Dinge", steht darin weiter.

Abschließend bedanken sich Woods und seine Familie für "all die wunderbare Unterstützung und die Nachrichten, die sie in den vergangenen Tagen erhalten haben". Um die Privatsphäre des ehemaligen Profigolfers zu schützen, gäbe es vorerst allerdings keine weiteren Updates zu seinem Gesundheitszustand.

Woods war am Dienstag von einer Straße in Los Angeles abgekommen, der Wagen hatte sich US-Medienberichten zufolge mehrfach überschlagen. Dabei soll er sich mehrere Trümmerbrüche im Bein zugezogen haben. Bei dem Crash war außer dem Sportstar niemand involviert. Die Behörden gaben bekannt, dass es bislang keine Hinweise auf Drogen- oder Alkoholmissbrauch gebe.