Das iPhone 12 Mini galt bei seinem Release als das neue iPhone für die Massen – diese Erwartungen konnte es wohl nicht erfüllen. Foto: Apple

Viele Experten sahen im iPhone 12 Mini bei seinem Release den neuen Kassenschlager für Apple und das beliebteste Modell der neuen Reihe. Doch ein Erfolg wurde es nicht – Apple hat nun Gerüchten zufolge die Produktion des kleinen iPhones eingestellt. Das könnten die Gründe sein.

Kalifornien - Mit dem iPhone 12 Mini wollte Apple für Fans von kleineren Handys eine Alternative zu den großen iPhone-Modellen bieten. 100 Euro war der kleine Bruder des iPhone 12 günstiger und damit für viele Experten der neue zukünftige Verkaufsschlager der 12er Modelle. Medien beschrieben das iPhone 12 Mini als „den eigentlichen Star der Keynote“.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Apple führt genderneutrale Sprache ein

Doch ein Erfolg wurde das neue Modell wohl nicht. Das Magazin 9to5Mac berichtete, dass nach einem neuen Report eines Marktforschungsunternehmens das iPhone 12 Mini nur sechs Prozent der gesamten iPhone-Verkäufe ausmacht – das normale iPhone 12 liegt bei 27 Prozent. Nach übereinstimmenden Medienberichten hat Apple nun die Reißleine gezogen und die Produktion des iPhone 12 Mini eingestellt. Es werden also keine neuen Modelle mehr gefertigt, sondern nur noch Restbestände aus den Lagern verkauft.

Die schwache Nachfrage nach dem kleinen iPhone ist überraschend, da das 12 Mini Modell, bis auf den kleineren Bildschirm, keine großen Unterschiede zu dem größeren und teureren 12er Modell hat – die Kamera und die Leistung ist komplett gleich.

iPhone 12 mini mit Akku-Problemen

Der Hauptgrund für das fehlende Interesse am iPhone 12 Mini könnten die viel diskutierten Akku-Probleme sein. So hat das kleine Modell eine deutlich schlechtere Akku Leistung, als die zwei anderen 12er-Modelle. Dies liegt daran, dass in dem kleinen Gehäuse des iPhones weniger Platz für einen großen Akku ist, der kleinere Akku aber dieselben leistungsstarken Komponenten betreiben muss wie im iPhone 12.

Auch ist der Preis des iPhone 12 Mini mit aktuell 799 Euro immer noch zu hoch, um seinem Ruf als günstiges Einsteiger iPhone für die Masse gerecht zu werden. Wer nach einem günstigen iPhone sucht, bekommt mit den Vorjahres-Modellen eine deutlich kostengünstigere Alternative. Anscheinend sind auch kleinere Bildschirme, anders als vorhergesagt, nicht der Wunsch vieler Kunden.

Lesen Sie hier aus unserem Angebot: Bestimmter Netzwerkname lässt WLAN-Funktion abstürzen

Bisher wurde der Produktionsstopp von Apple noch nicht bestätigt. Im deutschen Apple-Store und in vielen Märkten gibt es das Handy auch noch zu kaufen. Lediglich auf der indischen Apple Website wurde das Gerät schon aus dem Programm genommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: