Dieser Teil des Freizeitparks Disney-World ist der Filmreihe Star Wars gewidmet. Wo normalerweise viele Kinder und Erwachsene staunend stehen bleiben, darf derzeit niemand hin. Der Park ist aufgrund des Coronavirus geschlossen. (Archivbild) Foto: AFP/GERARDO MORA

Aufgrund des Coronavirus musste am Wochenende auch der Disney-World-Freizeitpark in Amerika schließen. Luftaufnahmen zeigen nun beeindruckende Bilder vom menschenleeren Park.

Orlando - Es ist der Traum für Kinder und auch für viele Erwachsene. Der Freizeitpark Disney-World in Orlando im amerikanischen Bundesstaat Florida: Dort wo Mickey und Minnie Maus ihr zuhause haben, oder man den Skywalkers von Star Wars mal ganz nahe sein kann. Doch auf die weitere Ausbreitung des Coronavirus reagierten nun auch die USA mit Schließungen der Freizeitparks.

Zum Schutz der Besucher verriegelte am vergangenen Wochenende unter anderem auch Disney-World seine Tore. Wo sich normalerweise Tausende von Kindern, oft mit lustigen Mickey-Maus-Ohren versehen, in langen Schlangen an den Fahrgeschäften und Essensständen tummeln, ist nun keine Menschenseele mehr zu sehen. Das zeigen Luftaufnahmen, die nun veröffentlicht wurden. Im Video sehen Sie die ungewöhnlichen Bilder.

Auch das Disneyland im kalifornischen Anaheim wurde bereits geschlossen. Die Freizeitparks sollen frühestens nächsten Monat wieder öffnen. So lange waren die Parks in ihrem fast 50-jährigem Bestehen noch nie geschlossen.

Lesen Sie auch: Der Europa-Park wird geschlossen

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: