Nursultan Nasarbajew ist überraschend als Präsident zurückgetreten. Sein Nachfolger ist schon gefunden. Foto: dpa

Bis zu den Neuwahlen 2020 in Kasachstan übernimmt Kassym-Jomart Tokajew als Interimspräsident das Amt. Er rückt damit auf den Posten von Nursultan Nasarbajew, der überraschend zurückgetreten ist.

Moskau - Nach dem überraschenden Rücktritt des kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew ist Kassym-Jomart Tokajew als Interimspräsident vereidigt worden. Er übernimmt das Präsidentenamt bis zu den Neuwahlen 2020. Nasarbajew nahm am Mittwoch an der Vereidigung des bisherigen Senatsvorsitzenden teil. Tokajew bezeichnete den Ex-Präsident als „hervorragenden Reformer“.

Nasarbajew hatte am Dienstag in einer TV-Ansprache überraschend seinen Rücktritt nach beinahe 30 Jahren im Amt erklärt. Er bleibt als Vorsitzender der Regierungspartei und des Sicherheitsrats aber weiterhin einflussreich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: