Jeff Strasser vor dem Anpfiff der Partie – inzwischen ist er in einem Krankenhaus. Foto: dpa

Jeff Strassers Gesundheitszustand ist nicht lebensbedrohlich. Der Trainer des 1.FC Kaiserslautern soll eine Herzattacke erlitten haben und ist inzwischen in einem Krankenhaus.

Darmstadt - Trainer Jeff Strasser ist nach seinen gesundheitlichen Problemen während der Halbzeitpause des Spiels zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und SV Darmstadt 98 nicht in Lebensgefahr. Das sagte ein Sprecher von Strassers Club Kaiserslautern am Mittwochabend.

Die Partie zwischen den beiden vom Abstieg bedrohten Teams der 2. Fußball-Bundesliga war zuvor nach der Halbzeitpause nicht wieder angepfiffen worden. Strasser wurde nach dem Vorfall auf einer Tage aus der Kabine und in ein Krankenhaus gebracht. Clubangaben zufolge war er dabei ansprechbar und bei Bewusstsein. Vor 17 400 Zuschauern am Böllenfalltor hatte es zur Halbzeit 0:0 im Kellerduell gestanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: