Die Polizei hatte eine Leiche in einem Stuttgarter Mehrfamilienhaus gefunden. (Symbolbild) Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Nachdem in einer Wohnung in Stuttgart ein toter 57-Jähriger gefunden worden war, soll nun eine Obduktion der Leiche bei der Aufklärung des Falls helfen. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar.

Stuttgart - Bei der Aufklärung der Todesursache des 57-Jährigen, der tödlich verletzt in einer Wohnung in Stuttgart gefunden wurde, soll eine Obduktion Licht ins Dunkel bringen. Die Leiche des Mannes wird am Dienstag obduziert, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Der tödlich verletzte Mann sowie ein schwer verletzter 33-Jähriger wurden in der Nacht auf Montag von der Polizei in einem Mehrfamilienhaus gefunden. Eine Nachbarin, die in der Nacht verdächtige Geräusche gehörte habe, hatte die Polizei alarmiert. Der 33-Jährige konnte noch nicht zu Ende vernommen werden, wie die Sprecherin sagte. Die Hintergründe und der genaue Ablauf der Tat waren demnach noch unklar. Die Ergebnisse der Obduktion werden am Mittwoch erwartet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: