Der Fund einer Leiche sorgt in Bühlertal für Aufregung. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN

Nach einem Notruf findet die Polizei eine tote Frau in einer Wohnung und trifft auf einen Mann. Der sitzt jetzt wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft. Laut Polizei kannten sich der Verdächtige und das Opfer.

Bühlertal - Nach dem Fund einer toten 20 Jahre alten Frau in einer Bühlertaler Wohnung (Kreis Rastatt) ist ein Mann in Untersuchungshaft gekommen. Ein Richter habe am Mittwoch Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags gegen den 24-Jährigen erlassen, hieß es in einer Mitteilung der Polizei.

Der Mann habe „in einer persönlichen Beziehung“ mit der Frau gestanden. Nach Eingang eines Notrufs aus dem Wohnhaus hatte die Polizei die tote Frau am Dienstag gefunden und den Verdächtigen noch am mutmaßlichen Tatort festgenommen.

Der Mann äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorwurf. Die Ermittlungen der Polizei dauerten an, nähere Angaben zum möglichen Tathergang machten die Beamten zunächst nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: