Ein Fußball-Fan ist nach einem brutalen Angriff gestorben. (Symbolbild) Foto: dpa

Nach der Partie des Karlsruher SC gegen den FSV Zwickau ist ein 35-Jähriger von einem 21 Jahre alten Mann angegriffen und schwer verletzt worden. Das Opfer ist nun in einem Krankenhaus gestorben.

Karlsruhe - Ein Mann, der nach einem Fußballspiel in Karlsruhe am Wochenende brutal angegriffen wurde, ist am Montag gestorben. Der 35-Jährige erlag seinen schweren Verletzungen, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Täter soll ein 21 Jahre alter Mann sein, der seit Sonntag in Untersuchungshaft sitzt.

Der 35-Jährige war nach der Samstagspartie des Drittligisten Karlsruher SC gegen den FSV Zwickau auf dem Weg vom Stadion in die Innenstadt gewesen, als er und sein Begleiter von dem 21-Jährigen und einem weiteren Mann angesprochen wurden. Den Angaben zufolge schlug der Tatverdächtige ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der 35-Jährige verlor das Bewusstsein und stürzte.

Warum es zu dem Angriff kam, war auch am Montag noch unklar; nach Angaben der Staatsanwaltschaft schweigt der Verdächtige. Sowohl der Beschuldigte als auch das Opfer seien mutmaßlich Fans des Karlsruher SC, hieß es von der Polizei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: