Mehrere Tatverdächtige wurden festgenommen. (Symbolbild) Foto: dpa/Boris Roessler

Zwei Männer werden Ende September an der Stadtbahnhaltestelle Pragsattel brutal zusammengeschlagen. Nun hat die Polizei mehrere Tatverdächtige ermittelt und festgenommen.

Stuttgart-Nord - Nachdem am Samstag, 28. September, zwei Männer an der Stadtbahnhaltestelle Pragsattel in Stuttgart-Nord brutal zusammengeschlagen worden waren (wir berichteten), hat die Polizei nun mehrere Personen festgenommen, die an der Tat beteiligt gewesen sein sollen.

Wie die Beamten berichten, waren die beiden Männer im Alter von 29 und 34 Jahren von einer zehn- bis fünfzehnköpfigen Gruppe attackiert und schwer verletzt worden. Die Kriminalpolizei ermittelte in den folgenden Tagen vier Tatverdächtige. Zuerst wurde eine 20 Jahre alte Frau am Mittwoch, 2. Oktober, in ihrer Wohnung festgenommen. Ihr 23 Jahre alter mutmaßlicher Komplize stellte sich am Dienstag, 8. Oktober, bei der Kriminalpolizei, wo ihn die Ermittler ebenfalls festnahmen. Die beiden 19 und 24 Jahre alten weiteren Tatverdächtigen nahmen die Beamten schließlich am Mittwoch, 9. Oktober, in ihren Wohnungen fest.

Nach bisherigen Ermittlungen liegt das Motiv für die Tat im persönlichen Bereich. Die vier Männer wurden dem zuständigen Richter vorgeführt, der die bereits bestehenden Haftbefehle erließ und in Vollzug setzte. Der darüber hinaus gegen die 20-jährige Tatverdächtige erlassene und in Vollzug gesetzte Haftbefehl wurde am Mittwoch, 9. Oktober, wieder aufgehoben. Die Frau wurde freigelassen, nachdem weitere Ermittlungen ergaben, dass sie nicht als dringend Tatverdächtige in Betracht kommt. Die Auswertung der bei den Wohnungsdurchsuchungen aufgefunden Beweismittel dauert an.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: