Auf der Strecke von Bad Rappenau und Bad Wimpfen fahren keine Züge. (Symbolfoto) Foto: dpa-Zentralbild

Zwischen Bad Rappenau und Bad Wimpfen verkehren bis zum 19. Februar keine Züge. Ein Busersatzverkehr ist eingerichtet. Der Hang war auf die Bahnstrecke abgerutscht.

Bad Rappenau - Nach einem Hangrutsch wird die Bahnstrecke zwischen Bad Rappenau und Bad Wimpfen (beide Kreis Heilbronn) voraussichtlich bis zum 19. Februar gesperrt bleiben. Das teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit. Ein Ersatzverkehr mit Bussen sei zwischen Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) und Bad Wimpfen eingerichtet worden.

Züge zwischen Mannheim und Heilbronn würden über Eberbach (Neckar) und Mosbach-Neckarelz umgeleitet. Durch viel Regen und umgestürzte Bäume war der Hang abgerutscht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: