Auch das SEK war am Montagmorgen an der Gewerbeschule im Einsatz. Foto: dpa (Symbolbild)

Eine Verwechslung hat möglicherweise am Montagmorgen zu dem SEK-Großeinsatz an einer Gewerbeschule in Crailsheim geführt. Die vermeintlich bewaffneten Personen waren vermutlich Handwerker.

Crailsheim - Eine Verwechslung von Handwerkern mit möglicherweise bewaffneten Männern hat am Montag an einer gewerblichen Schule im baden-württembergischen Crailsheim für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Lehrer und Schüler mussten nach Polizeiangaben für mehr als zwei Stunden in den Klassenzimmern bleiben, ehe Entwarnung gegeben werden konnte.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen sagte, ging bei den Ermittlern ein Notruf ein, dass in der Nähe der Schule von Schülern zwei bewaffnete Männer gesehen worden seien. Eine Suche auf dem gesamten Schulgebäudes durch Spezialkräfte blieb aber ohne Ergebnis.

Bei den vermeintlich Bewaffneten handle es sich möglicherweise lediglich um Handwerker, sagte der Polizeisprecher. Diese seien aber noch nicht ermittelt worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: