Die meisten Passagiere am Stuttgarter Hauptbahnhof fühlen sich nach wie vor ziemlich sicher. Der Vorfall in Frankfurt hat aber viele schockiert. Foto:  

Am Montag hat ein Mann zwei Menschen im Frankfurter Hauptbahnhof auf die Gleise gestoßen. Ein Achtjähriger kam dabei ums Leben. Wie ist die Stimmung am Bahnhof in Stuttgart?

Stuttgart - Einen Tag nach dem Vorfall am Frankfurter Hauptbahnhof, bei dem ein Mann eine Frau und ihren achtjährigen Sohn vor einen einfahrenden Zug gestoßen und so den Jungen getötet hat, ist die Schreckensnachricht in aller Munde. Sie ist der zweite dieser Art innerhalb weniger Tage. Vor gut einer Woche hat ein 28-Jähriger eine Frau im nordrhein-westfälischen Voerde vor einen einfahrenden Zug gestoßen. Das 34-jährige Opfer starb noch auf dem Gleisbett.

Die Nachricht schockiert Menschen überall. Auch am Stuttgarter Hauptbahnhof ist am Tag danach immer wieder die Rede von dem Vorfall. Jeder hat davon gehört, jeder ist tief bestürzt über die Tat. Dennoch ist schnell klar: Einschüchtern lassen die meisten Passagiere sich davon nicht. Während Innenminister Horst Seehofer (CSU) berät, welche Sicherheitsvorkehrungen solche Vorfälle in Zukunft verhindern könnten, haben sich auch Menschen am Stuttgarter Hauptbahnhof Gedanken zum Thema gemacht. In der Bildergalerie ist zu lesen, wie sicher sie sich fühlen und welche Maßnahmen sie sich wünschen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: