Naom Watts hat eine tragende Rolle im ersten "Game of Thrones"-Ableger inne Foto: Andrea Raffin / Shutterstock.com

Wird die erste Ableger-Serie von "Game of Thrones" für das enttäuschende Finale entschädigen? Hauptdarstellerin Naomi Watts ist guter Dinge.

Seit die letzte Folge "Game of Thrones" durch den Äther gejagt wurde, herrscht bei den Fans in doppelter Hinsicht Missmut. Zum einen vermissen sie ihre wöchentliche Dosis Westeros-Drama, zum anderen kam die finale achte Staffel überhaupt nicht gut bei einem Großteil der Anhänger an. Wohl auch deshalb sah sich Schauspielerin Naomi Watts (50, "The Ring"), die im ersten Spin-off zur Serie eine Hauptrolle innehaben wird, in der Pflicht, den Fans Lust auf den Ableger zu machen.

Sehen Sie hier noch einmal, wie einst alles bei "Game of Thrones" begann

"Ich denke, dass sie nicht enttäuscht werden. Es ist ein tolles Team an Menschen, das da zusammengebracht wurde", so Naomi Watts in einem Video von "AP Entertainment". Gleichzeitig gesteht die britisch-australische Darstellerin aber auch, sehr viel Respekt vor ihrem Part zu haben: "Es ist einschüchternd und aufregend. (...) Die ganze Welt hat sich damit beschäftigt, alles hatte mit 'Game of Thrones' zu tun." Das sei schon furchteinflößend für den Star, der sich dem Erfolgsdruck im Prequel durchaus bewusst ist.

Das ist zum Ableger schon bekannt

Wie die britische Zeitung "The Sun" berichtete, sei die Arbeit an dem Spin-off schon Anfang Mai 2019 in der Nähe der nordirischen Hauptstadt Belfast aufgenommen worden. Über den Cast der Serie ist bereits bekannt, dass neben Watts unter anderem Georgie Henley (23, "Die Chroniken von Narnia") und Jamie Campbell Bower (30, "Breaking Dawn") mit an Bord sind.

Das Drehbuch für die Geschichte, die angeblich mehrere tausend Jahre vor der "Game of Thrones"-Handlung spielt, stammt aus den Federn von "Das Lied von Eis und Feuer"-Autor George R.R. Martin (70) und Jane Goldman (48). Über die Handlung hat der Sender HBO bereits verraten, dass es sich um die sogenannten Kinder des Waldes und den Ursprung der Weißen Wanderer drehen wird. Ein Starttermin ist indes noch nicht verkündet worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: