Wie es am Freitag zu dem Feuer in Tamm kam, hat die Polizei nun ermittelt. Foto: Benjamin Bauer

Nach dem Feuer in Tamm, das einen 61-Jährigen das Leben kostete, tappte die Polizei zunächst im Dunkeln, was die Ursache angeht – bis jetzt.

Tamm - In Tamm (Kreis Ludwigsburg) ist am Freitag ein 61-Jähriger in einem Feuer umgekommen. Nun ist klar, warum.

Wie die Polizei am Mittwoch meldete, ist das Feuer nicht auf ein Verschulden Dritter zurückzuführen. Zu diesem Ergebnis führte die Obduktion des Brandopfers. Demnach hatte der 61-Jährige zum Zeitpunkt des Brandausbruchs noch gelebt. Hinweise auf Gewalteinwirkung haben sich nicht ergeben.

Kripo schließt Ermittlungen ab

In der Wohnung entdeckten die Ermittler Kerzenrückstände. Sie gehen von einem Unglücksfall oder einer fahrlässigen Brandstiftung durch den 61-Jährigen selbst aus. Abschließend werde sich das laut den Beamten allerdings nicht mehr klären lassen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen eingestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: