Hamburgs Toni Leistner hatte nach dem Spiel einen unrühmlichen Auftritt. Foto: dpa/Robert Michael

Der Hamburger SV blamiert sich im DFB-Pokal gegen Dynamo Dresden. Nun taucht ein Video von Neuzugang Toni Leistner auf, der nach der Partie einem Zuschauer an den Kragen ging.

Dresden - Neuzugang Toni Leistner hat sich nach dem Pokal-Aus des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV bei Drittligist Dynamo Dresden einen Ausraster erlaubt. Ein nach der 1:4-Niederlage des HSV aufgetauchtes Video zeigt den Innenverteidiger, wie er auf die Zuschauerränge steigt, einen Dynamo-Fan am Kragen packt und zu Boden stößt. Die Hintergründe dieser Aktion blieben zunächst unklar. Leistner soll bei einem kurz zuvor unmittelbar vor dem Fanblock geführten Interview beleidigt worden sein.

Für den 30-Jährigen dürfte diese Aktion ein Nachspiel haben. Leistner ist in Dresden geboren und spielte von 2010 bis zum Zweitligaabstieg 2014 bei den Sachsen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: