Theoretisch stehen bei den Grünen für alle die Türen offen. Das war mit ein Grund zum Abbruch. Foto: dpa/Silas Stein (Archiv)

Die Grünen heißen bei ihrem Aschermittwoch alle willkommen. Durch das offene Konzept war die Sicherheit in der Halle nicht zu gewährleisten.

Das Wort Zäsur fällt ein ums andere Mal, wenn man auf den Mittwoch zurückblickt, an dem die Grünen Baden-Württembergs in Biberach ihren Politischen Aschermittwoch absagen mussten. Proteste vor der Halle bei einer unangemeldeten Demo schlugen in Aggression und Gewalt um. „Wir werden das analysieren und unsere Schlussfolgerungen ziehen müssen“, sagt Pressesprecher Carsten Dehner vom Innenministerium. Für Antworten, was zu ändern sein wird, sei es noch zu früh. Aber zwischen den Zeilen schwingt mit, dass es ein neues Konzept geben muss. Wer da mehr in der Verantwortung steht, die Polizei, die für ein sicheres Zusammenkommen und geschützte An- und Abreise garantieren soll, oder die Veranstaltenden mit einem weniger offenen Konzept des Aschermittwochs, das wird zu diskutieren sein.