Am Hauptbahnhof klickten die Handschellen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Oliver Berg

Zoll und Bundespolizei kontrollieren am Dienstag einen 41-Jährigen und werden fündig. Neben verschiedenen Drogen stellen sie auch 650 Euro sicher.

Stuttgart-Mitte - Sie finden nicht nur Schwarzarbeiter und Schmuggler – Zollbeamte haben am Dienstag gegen 13 Uhr bei einer gemeinsamen Streife mit der Bundespolizei im Stuttgarter Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte auch einen mutmaßlichen Dealer erwischt.

Wie die Polizei berichtet, hatte der 41-Jährige rund 17 Gramm Kokain, geringe Mengen Crystal Meth, Crack, Amphetamin und Marihuana sowie 650 Euro mutmaßliches Dealergeld und Gegenstände, die auf einen Rauschgifthandel schließen lassen, bei sich. Der wohnsitzlose Tatverdächtige wird im Laufe des Mittwochs einem Haftrichter vorgeführt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: