Über Autobahnen und Straßen ist die MS Schluchsee am Montag bei ihrem Bestimmungsort, dem Schluchsee im Hochschwarzwald, angekommen. Foto: dpa

Über Autobahnen und Landstraßen ist das 92 Tonnen schwere Ausflugsschiff MS Schluchsee mit einem 45 Meter langen Schwertransporter von Heilbronn zum Schluchsee im Hochschwarzwald gebracht worden. Der Transport verlief ohne Probleme.

Über Autobahnen und Landstraßen ist das 92 Tonnen schwere Ausflugsschiff MS Schluchsee mit einem 45 Meter langen Schwertransporter von Heilbronn zum Schluchsee im Hochschwarzwald gebracht worden. Der Transport verlief ohne Probleme.

Schluchsee - Nach einem rund 220 Kilometer langen Transport über Straßen ist das Ausflugsschiff MS Schluchsee am Ziel angekommen. Das 92 Tonnen schwere Motorschiff erreichte am frühen Montagmorgen den Schluchsee im Hochschwarzwald. Das Boot wurde mit einem 45 Meter langen Schwertransporter von Heilbronn aus über Autobahnen und Landstraßen an den See gebracht.

Der Transport sei ohne Probleme verlaufen, sagte ein Polizeisprecher. Nur vereinzelt habe es Verkehrsbehinderungen gegeben. Um dem mehr als zehn Meter breiten Transport freie Fahrt zu ermöglichen, mussten mancherorts Leitplanken und Verkehrsschilder abmontiert werden.

Die MS Schluchsee soll künftig auf dem gleichnamigen See für Rundfahrten verkehren. Am Dienstag soll sie zu Wasser gelassen werden und am 17. Mai seinen Betrieb aufnehmen. Das in einer Werft bei Bonn gebaute Schiff ersetzt ein in die Jahre gekommenes Ausflugsboot. Dieses verkehrt seit 1968 auf dem See und wird nun aus Altersgründen ausrangiert.

Der 930 Meter über Meereshöhe liegende Schluchsee ist eines der beliebtesten Touristenziele im Schwarzwald.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: