Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich um den Schwerverletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: dpa/Nicolas Armer

Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist am Montagabend in Stuttgart-Wangen auf der B10 unterwegs und verpasst die Abfahrt auf die B14. Dabei verliert er die Kontrolle und stürzt.

Stuttgart-Wangen - Ein 17 Jahre alter Motorradfahrer ist am Montagabend auf der B10 in Stuttgart-Wangen in eine Leitplanke gekracht und gestürzt. Dabei wurde der Jugendliche schwer verletzt, außerdem kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Wie die Polizei mitteilt, war der 17-Jährige mit seinem Yamaha-Leichtkraftrad gegen 18.20 Uhr auf der B10 in Richtung Stuttgart unterwegs und wollte auf die B14 in Richtung Waiblingen wechseln. Dabei verpasste er am Wangener Dreieck offenbar die Abfahrt zur B14 und zog unvermittelt nach rechts, um diese noch befahren zu können. Dabei kollidierte der 17-Jährige mit der Leitplanke und überschlug sich.

Alarmierte Rettungskräfte kümmerten sich um den Schwerverletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus. Durch den Unfall entstand Totalschaden an der Yamaha. Während der Unfallaufnahme und den Abschleppmaßnahmen kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: