Ein Motorradfahrer hatte im Kreis Esslingen trozt eines schweren Unfalls Glück im Unglück. Foto: dpa

Großes Glück hat ein Motorradfahrer bei einem schweren Unfall zwischen Wiesensteig und Neidlingen. In einer Kurve stürzt er und rutscht Richtung Abhang.

Neidlingen - Trotz seiner schweren Verletzungen hatte ein Motorradfahrer am Dienstagabend Glück im Unglück, als er mit seiner Kawasaki auf der L 1200 im (Kreis Esslingen) stürzte und gerade noch vor einem Abhang zum Liegen kam.

Wie die Polizei berichtet, war der 26-Jährige kurz vor 20 Uhr auf der Landstraße von Wiesensteig in Richtung Neidlingen unterwegs. Auf der Gefällstrecke vor einer Linkskurve wollte der Mann stark abbremsen. Er bremste jedoch zu stark. Infolge dessen fiel das Motorrad nach rechts, drehte sich und schlitterte unter die dort verlaufende Leitplanke, wo es hängen blieb. Der Fahrer selbst rutschte unter der Leitplanke hindurch und blieb erst dahinter liegen. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro, an der Leitplanke von etwa 300 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: