Mosbach Suche nach möglicherweise bewaffnetem 18-Jährigen läuft weiter

Von red/dpa/lsw 

Nachdem die Polizei am Dienstag ein Gymnasium in Mosbach geräumt hat, läuft die Suche nach einem 18-Jährigen weiter. (Symbolbild) Foto: dpa
Nachdem die Polizei am Dienstag ein Gymnasium in Mosbach geräumt hat, läuft die Suche nach einem 18-Jährigen weiter. (Symbolbild) Foto: dpa

Nachdem die Polizei am Dienstag ein Gymnasium in Mosbach geräumt hat, läuft die Suche nach einem 18-Jährigen weiter. Der Mann soll möglicherweise bewaffnet sein.

Eberbach - Nach der Räumung eines Gymnasiums in Mosbach sucht die Polizei weiter nach einem möglicherweise bewaffneten Schüler. Der 18-Jährige hatte seine Eltern in der Nacht zum Dienstag nach einem Streit mit einem Messer bedroht und anschließend das Haus in Eberbach verlassen. Er leide vermutlich unter einer psychischen Erkrankung, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Die Beamten suchen nun unter anderem an Orten nach dem 18-Jährigen, an denen er zuvor oft gewesen ist.

Verschwinden des 18-Jährigen am Dienstag gemeldet

Die Eltern hatten sein Verschwinden am Dienstag gemeldet. Daraufhin räumte die Polizei ein Gymnasium in Mosbach, an dem der 18-Jährige Schüler ist. Allerdings konnte er auf dem Schulgelände nicht gefunden werden.

Lesen Sie jetzt