Geständig: Niels Högel vor dem Landgericht Oldenburg. Foto: POOL

Der frühere Krankenpfleger Niels Högel ist wegen 100-fachen Mordes angeklagt. Nun hat er im Prozess in Oldenburg zugegeben, so viele Menschen getötet zu haben.

Oldenburg - Der wegen 100-fachen Mordes an Patienten angeklagte frühere Krankenpfleger Niels Högel hat die Taten zum Auftakt seines Prozesses vor dem Landgericht Oldenburg gestanden.

Auf die Frage des Gerichts, ob die gegen ihn erhobenen Vorwürfe zuträfen, antwortete Högel am Dienstag mit „ja“. „Das was zugegeben worden ist, so ist es auch“, fügte der 41-Jährige hinzu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: