Mopsrennen in Wernau Vierbeiner trotzen dem Wetter

Von kaw 

Rund 120 Möpse, Bulldoggen und Chihuahuas gingen am Wochenende bei Nieselregen beim Mopsrennen an den Start. Die tierischen Läufer nahmen das kühle Wetter jedoch gelassen.

Wernau - Für die Teilnehmer des Mopsrennens ging es am Sonntag um die Wurst. In zehn Kategorien konnten sich Möpse, Bulldoggen und Chihuahuas und ihre Besitzer in Sachen Schnelligkeit auf einer 50 Meter langen Strecke im Wernauer Neckartalstadion (Kreis Esslingen) messen.

Eine Auszeichnung in Sachen B-Note wird leider nicht vergeben. Wie die Herrchen ihre Tiere anfeuern und selbst zum Sprint ansetzen, ist jedoch ebenfalls preisverdächtig. Nur das Wetter spielte in diesem Jahr nicht mit. Bei leichtem Nieselregen kamen deutlich weniger Zuschauer und Teilnehmer als noch im vergangenen Jahr.

Laut der Veranstalterin Elisabeth Both nahmen rund 120 Hunde an dem Event teil, die von etwa 500 Besucherinnen und Besuchern angefeuert wurden. Die tierischen Läufer nahmen das kühle Wetter gelassen – was tut man schließlich nicht alles für ein Leckerli im Ziel?

Lesen Sie jetzt