Monkey 47 Patenschaft für Schimpanse Willy

Von her 

Affe Willy mit Verhaltensforscherin Jane Goodall Foto: Jane Goodall Institut
Affe Willy mit Verhaltensforscherin Jane Goodall Foto: Jane Goodall Institut

Der Stuttgarter Alexander Stein, der den Schwarzwälder Gin Monkey 47 erfunden hat, hat jetzt mit seiner Firma die Patenschaft für den Schimpansen Willy übernommen. Der Affe lebt im Rehabilitationszentrum der Verhaltensforscherin Jane Goodall in der Republik Kongo.

Stuttgart - Der Stuttgarter Alexander Stein hat seit wenigen Tagen einen Patensohn. Er heißt Willy – und ist ein Schimpanse. Mit dieser Patenschaft gehe ein Herzenswunsch endlich in Erfüllung, erläutert der 42-jährige Stein. Der fünfjährige Willy lebt im Chimpanzee Rehabilitation Center in Tchimpounga (Republik Kongo). Das dortige Zentrum wurde 1992 von der berühmten Verhaltensforscherin Jane Goodall zum Schutz verwaister Schimpansen gegründet.

Steins Engagement für Affen hat seine spezielle Historie. Der traditionsreichen Weinbranddynastie Jacobi 1880 in Weinstadt entstammend, arbeitete er lange Jahre als Nokia-Manager. 2008 orientierte er sich jedoch um und gründete die Black Forest Distillers GmbH, die ihren Sitz in Loßburg-Betzweiler im Schwarzwald hat.

Internationales Renommee hat die Firma durch ihren Dry Gin Monkey 47. Dieser Name wiederum geht zurück auf die Legende um den einstigen Offizier der Royal Air Force, Montgomery Collins. Ihn verschlug es in den 1950er Jahren in den Schwarzwald, wo er nicht nur den Landgasthof „Zum wilden Affen“ eröffnete, sondern auch einen Schwarzwald-Gin erfand und ihn „Max the Monkey“ titulierte.

Auf diese Geschichte und Rezeptur stießen Stein, der beruflich an seine Vorfahren anknüpfen wollte. In Zusammenarbeit mit seinem aus Leonberg stammenden Schnapsbrenner Christoph Keller entstand 2010 der Gin Monkey 47 (die Zahl bezieht sich auf die genaue Menge der handverlesenen pflanzlichen Zutaten). Somit war auch Steins Interesse für Affen geweckt. Eigentlicher Pate für Willy ist allerdings nicht er selbst, sondern Monkey 47. Vor wenigen Tagen wurde zudem Jane Goodall im Botanischen Garten in Berlin von Stein und seiner Spirituosenfirma mit einem besonderen Preis für ihr beeindruckendes Lebenswerk ausgezeichnet.

Lesen Sie jetzt