1955 lernt Grace Kelly auf dem Filmfestival von Cannes Fürst Rainier von Monaco kennen. Der Junggeselle ist von der amerikanischen Schönheit hingerissen und hält sofort bei ihren Eltern in Philadelphia um ihre Hand an. Foto: AP

Viel Licht, viel Schatten: Triumphe und Tragödien der Grimaldis werden ausgeleuchtet.

Stuttgart - Was waren das für Zeiten, als man ungestört auf einem Felsen im Mittelmeer hockte und ab und an ein Schiff überfiel. Die Grimaldis mögen sich manchmal zu den Anfängen ihrer Clangeschichte zurücksehnen. Doch die Hochzeit von Fürst Rainier und der Hollywoodschönheit Grace Kelly katapultierte die Herrscherfamilie des Zwergstaats Monaco ins Rampenlicht, das fürderhin jeden Faux Pas und jeden Schicksalsschlag der Monegassen bis in den letzten Winkel ausleuchtete.

Zurück in den Schatten, das geht jetzt nicht mehr - wie unsere Bildergalerie zeigt...

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: